Rezensionen

Hope Again (Mona Kasten)

Zum Inhalt

Sie wollte sich niemals verlieben – doch seine Worte verändern alles.
Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben – schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie jede Nacht wachhalten. Je näher sie Nolan kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen – und desto mehr wünscht sich Everly, die unsichtbare Grenze, die sie voneinander trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahender Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat … (Zitat Klappentext)

Meine Meinung

Endlich geht es zurück nach Woodshill! Ich liebe die Again-Reihe und habe mich so sehr auf den vierten Band und die Geschichte von Everly und Nolan gefreut. Der Klappentext klingt auch vielversprechend und Monas Schreibstil hat mich bisher noch nie enttäuscht. Leider muss ich aber sagen, dass mich „Hope Again“ nicht ganz so überzeugt hat, wie ich gehofft habe. Der Funke ist einfach nicht übergesprungen und die Geschichte konnte mich emotional nicht fesseln. Das Buch hat mir gut gefallen, keine Frage, die ersten drei Bände der Again-Reihe waren aber einfach noch schöner und ich hatte bei „Hope Again“ die ganze Zeit das Gefühl, das etwas fehlt.

Als ich zu lesen begann, war ich direkt in der Geschichte drin, es war so toll, wieder in Woodshill zu sein und bekannte Charaktere wieder zu „sehen“. Da Dawns Vater mit Everlys Mutter zusammen ist, ist vor allem Dawn aus der Clique präsent. Aber auch ein Wiedersehen mit Allie und Kaden fehlt nicht und wir erfahren einiges über Blake, der gemeinsam mit Everly die Schreibwerkstatt besucht und im fünften Band „Dream Again“ der männliche Protagonist sein wird (Ich freue mich riesig darauf!).

Was ich sehr interessant finde: Im Gegensatz zu den anderen Teilen der Reihe, die immer nach den abgeschlossenen Geschichten der vorherigen Bücher beginnen, spielt die Handlung in „Hope Again“ teilweise parallel zu „Feel Again“. Der Leser bekommt in einigen Szenen mit, wie es Sawyer und Isaac ergeht und wie sich ihr Verhältnis zueinander entwickelt. Das ist Mona wirklich gut gelungen und hat mir richtig gut gefallen.

Zwischen den Protagonisten Everly und Nolan war es mir persönlich zu viel Hin und Her, wodurch sich die Geschichte an manchen Stellen zu sehr gezogen hat. Everly hinterfragt jedes seiner Worte, womit sie mir manchmal ein kleines bisschen auf die Nerven ging.
Beide Charaktere haben eine schwere Zeit durchgemacht und kämpfen mit den Dämonen ihrer Vergangenheit. Zudem ist sich Everly nicht sicher, was sie mit ihrem Leben anfangen soll, will aber ihre Mutter auch nicht enttäuschen.

Das Buch liest sich super gut, meiner Meinung nach hätte Mona Kasten aber noch viel mehr aus der Geschichte herausholen können. Teilweise erschien sie mir etwas zu oberflächlich betrachtet und Everlys Handlungen waren für mich nicht immer nachvollziehbar. Bis zu einem gewissen Grad verstehe ich es, dass sie vor ihren Ängsten und Problemen davon läuft, weil sie Angst hat, in ein Loch zu stürzen, aus dem sie nicht mehr rauskommt. Aber sie hat ja in ihrem Umfeld mitbekommen, dass alle füreinander da sind und sich gegenseitig unterstützen. Dass sie vor allem Dawn, die ja in gewisser Weise ihre Stiefschwester ist, nicht irgendwann einweiht, verstehe ich nicht so ganz. Allein vom Wünschen verschwinden Probleme nicht.

Fazit

Allen Fans der Reihe kann ich „Hope Again“ auf jeden Fall empfehlen, da es sich super gut liest und die Reihe gut fortsetzt. Es fällt mir recht schwer ein Fazit zum Buch zu geben, da ich die Again-Reihe liebe, „Hope Again“ aber einige Schwächen hatte und ich Everly als Charakter einfach nicht mag. Tatsächlich war Blake in diesem Buch mein Lieblingscharakter, deshalb bin ich sehr gespannt auf seine Geschichte in „Dream Again“.

Ich wurde jetzt schon oft gefragt, ob ich das Buch weiterempfehlen würde: allen, die die Reihe lieben, auf jeden Fall. Ohne die anderen Bände zu kennen, aber nein, da man diese gelesen haben sollte, um die Zusammenhänge in „Hope Again“ zu verstehen. Insgesamt hat mich das Buch unterhalten, weil ich Monas Schreibstil und Woodshill liebe.

Allgemeines zum Buch

Autor: Mona Kasten
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 28.06.2019
Seiten: 477
Genre: New Adult
Meine Bewertung: 3/5 Sternen

Unbezahlte Werbung, da ich das Buch kostenfrei als Rezensionsexemplar vom Verlag erhalten habe.

2 Comments

  • Reply
    Stef von BookieDreams
    9. Juli 2019 at 10:53

    Wieder eine sehr schöne Rezi von dir!
    Da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen, mir geht ganz genauso wie dir.
    Auf Dream Again freue ich mich übrigens auch schon! <3
    Deine Stef

    • Reply
      Ally
      9. Juli 2019 at 11:00

      Vielen Dank liebe Stef!
      Oh ich bin auch so gespannt auf Blakes Geschichte, ich mochte ihn in Hope Again so gern!
      Liebe Grüße!

Leave a Reply