Rezensionen

Time to Love – Tausche alte Liebe gegen neues Leben (Beth O’Leary)

Zum Inhalt

Zwei Monate Sabbatical: Nach einer katastrophalen Präsentation im Job wird Leena eine Auszeit verordnet. Ausgerechnet Leena, die Tag und Nacht arbeitet, um ihre verstorbene Schwester nicht zu vermissen. Zuflucht findet sie bei ihrer Großmutter Eileen in Yorkshire. Eileen wünscht sich mit Ende 70 eine neue Liebe, nur leider ist die Auswahl an interessanten Kandidaten in ihrem kleinen Dorf begrenzt. Die Lösung: Leena kommt auf dem Land zur Ruhe, und Eileen stürzt sich in die Londoner Dating-Szene … doch ist es wirklich so einfach, die Leben zu tauschen? (Zitat Klappentext)

Hier geht’s direkt zum Buch.

Meine Meinung

Der erste Roman der Autorin, „Love to Share“ hat mir schon richtig gut gefallen, deshalb musste ich auch unbedingt ihr neues Werk lesen. Der Klappentext versprach eine originelle, amüsante Geschichte und ich habe mich riesig darauf gefreut – und wurde nicht enttäuscht. Der Roman macht Spaß, ist aber nicht nur eitel Sonnenschein und ich habe auch ein paar Kritikpunkte. Insgesamt kann ich das Buch aber sehr empfehlen.

Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm, ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Geschichte wird abwechselnd durch Leena und ihre Großmutter Eileen erzählt. Besonders Eileens Kapitel sind so unterhaltsam und direkt ihre ersten Sätze haben mich zum Lachen gebracht.

Beth O’Leary hat mit „Time to Love“ einen wunderbaren Roman geschaffen, der mich in das turbulente und aufregende Leben Londons entführt hat, aber auch in das beschauliche Örtchen Hamleigh, in dem aber auch so einiges Zwischenmenschliche verborgen ist. Ich habe mich in der Geschichte sehr wohlgefühlt, nicht zuletzt wegen der besonderen Stimmung und der wundervollen, einzigartigen Charaktere. Jeder hat seine eigenen Marotten, seine eigene Stimme, die Autorin lässt diese wahrlich lebendig werden.

Aber wie bereits erwähnt, ist in dem Roman natürlich nicht alles nur schön. Leena, ihre Großmutter und Mutter müssen den Tod von Leenas Schwester Carla verarbeiten. Mit der Trauer geht jede auf ihre Weise um, wodurch sie sich auch von einander entfernen.
Auch im Dorf gibt es so einige Probleme, die nach und nach ans Licht kommen.
Es war herzerwärmend zu lesen, wie die Einwohner von Hamleigh, aber auch die Freunde in London füreinander da sind und füreinander einstehen. Eileen ist 79 Jahre alt und wird von Leenas Freunden, die mindestens 50 Jahre jünger sind als sie, mit offenen Armen empfangen. Die Initiative für ältere, einsame Menschen in London, die Eileen gründet, ist einfach großartig. Es ist unglaublich, was für eine Energie und Tatkraft Eileen in ihrem hohen Alter noch hat und dass sie auch nach einer herben Enttäuschung immer noch an die Liebe glaubt und sich mit ihren 79 Jahren nicht als zu alt sieht, um noch Liebe zu suchen.

Was ich kritisieren muss, ist eine Liebesgeschichte, die sich im Buch entwickelt, da ich euch nicht spoilern möchte, sage ich hier keine Namen. Es ging mir persönlich aber irgendwie zu schnell, die Figuren haben gefühlt kaum Zeit miteinander verbracht. Auch wie sich die Beziehung zwischen Leena und ihrer Mutter entwickelt, war mir zu sprunghaft, ich hatte das Gefühl, dass ein, zwei Szenen zwischendurch fehlten.

Fazit

Die Mischung aus Wohlfühlatmosphäre und ernsten Themen hat die Autorin wunderbar umgesetzt, so dass ein Roman mitten aus dem Leben entstanden ist, der direkt ins Herz geht.


Allgemeines zum Buch

Autor: Beth O’Leary
Verlag: DIANA Verlag
Erscheinungsdatum: 09.06.2020
Genre: Zeitgenössische Liebesromane
Seiten: 444
Einzelband
Meine Bewertung: 4/5 Sterne

2 Comments

  • Reply
    Jacki von "Liebe dein Buch"
    26. Juli 2020 at 14:07

    Hallo Ally 🙂

    Eine schöne Rezension! 🙂 Bei Randomhouse hast du geschrieben „Ein schönes Buch für einen gemütlichen Sonntag“ und da kann ich dir absolut zustimmen. „Time to love“ ist eine unterhaltsame und charmante Geschichte, aber auch ich hatte Kritik punkte. Mir persönlich sind die ernsteren Themen zu kurz gekommen und die Liebesgeschichten waren nur Randstücke und sehr offensichtlich. Hier wurde für mich ordentlich Potenzial verschenkt. Schade!

    Liebe Grüße
    Jacki von Liebe dein Buch ♥

    • Reply
      Ally
      27. Juli 2020 at 10:11

      Danke liebe Jacky! Kann dir nur zustimmen, die Geschichte liest sich gut, aber man hätte noch viel mehr herausholen können!
      Viele Grüße,
      Ally

Schreibe einen Kommentar zu Ally Cancel Reply

zwanzig + sechs =