Buchmomente

Sommer-Leseliste

So many books, so little time. Aber: der Sommerurlaub steht schon vor der Tür, Ende August kann ich zwei Wochen entspannen und ganz viel lesen. Aktuell versuche ich, meinen Stapel ungelesener Bücher abzubauen und habe mir zur besseren Motivation zehn Bücher rausgesucht, die ich gern noch über den Sommer lesen möchte. Diese habe ich im Bücherregal separat gestellt, genau so wie die Weihnachtsbücher, aber darum soll es heute nicht gehen. Ich möchte euch jetzt die zehn Bücher vorstellen, die ich über den Sommer lesen möchte:

Das Hochzeitsversprechen (Sophie Kinsella)

Hochzeitsnacht und Honeymoon – und der Albtraum vom Glück ist perfekt …
Nach der jüngsten Enttäuschung hat Lottie endgültig die Nase voll von bindungsunfähigen Männern. Als sich da plötzlich Ben meldet, eine alte Flamme von ihr, geht alles ganz schnell. Denn Ben erinnert Lottie an einen vor Jahren geschlossenen Pakt, wonach die beiden einander heiraten wollten, sollten sie mit dreißig noch single sein. Lottie zögert nicht lange und marschiert kurzentschlossen mit Ben zum Altar. Von dort geht es geradewegs in die Flitterwochen auf Ikonos, jene griechische Insel, auf der sie sich einst kennengelernt hatten. Freunde und Familien der beiden sind entsetzt. Und schließlich machen sich Lotties Schwester Fliss und Bens Freund Lorcan auf nach Ikonos, um Honeymoon und Hochzeitsnacht nach Kräften zu sabotieren … (Zitat Klappentext)

Momentan lese ich ein Buch der Autorin nach dem anderen, ihre Geschichten begeistern mich einfach jedes Mal. Ihr Schreibstil ist so wunderbar amüsant und frisch. Ich kann einfach nicht genug davon bekommen, zum Glück habe ich alle ihre Bücher zu Hause und einige noch nicht gelesen. Dieser Roman scheint mir perfekt zur Sommerzeit zu passen, deshalb musste das Buch einfach auf meine Sommer-Leseliste.

Kennen wir uns nicht? (Sophie Kinsella)

Als Lexi Smart im Krankenhaus aufwacht, erleidet sie einen Schock: Nach einem Unfall sind die letzten drei Jahre komplett aus ihrer Erinnerung gelöscht, und sie erkennt sich selbst nicht wieder. Die junge Frau mit dem Mercedes-Cabrio, dem Chefposten und dem millionenschweren Ehemann soll sie sein? Offenbar hatte sie ein tolles Leben. Seltsam nur, dass sie mit ihren alten Kollegen im Streit liegt und ihre neue beste Freundin ein Hohlkopf ist. Und dann taucht auch noch ein höchst attraktiver Mann auf, der behauptet, ihr Liebhaber zu sein. Wie kann sie dieses Chaos in Ordnung bringen? Und vor allem: Wird sie je wieder herausfinden, wer sie wirklich ist? (Zitat Klappentext)

Dieses Buch habe ich vorgestern tatsächlich schon beendet! Und es war einfach so schön. Typisch Sophie Kinsella hat mich die Geschichte gar nicht losgelassen, nachdem ich das Buch zu Ende gelesen hatte. Ich wäre so gern noch länger Teil dieser humorvollen und auch spannenden Geschichte geblieben. Die Protagonistin Lexi ist mir direkt ans Herz gewachsen und ich war noch gar nicht bereit, sie und die anderen wundervollen Charaktere gehen zu lassen. Klare Leseempfehlung!

Cinder & Ella (Kelly Oram)

Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood. (Zitat Klappentext)

Von so vielen wird mir dieses Buch immer wieder empfohlen und ich bin sehr neugierig, wie die Märchenadaption von „Cinderella“ umgesetzt wurde.

Das Reich der Sieben Höfe – Dornen und Rosen (Sarah J. Maas)

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.
Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren. (Zitat Klappentext)

Auch dieses Buch steht schon länger in meinem Regal und wartet darauf, das ich es endlich lese. Ich habe vor etlichen Monaten sogar schon mal die ersten Seiten gelesen, da konnte mich die Geschichte aber noch nicht so richtig fesseln. Viele haben mir aber gesagt, dass das Buch ab der Hälfte so richtig packend wird und deshalb möchte ich dem ersten Band der Reihe diesen Sommer noch eine Chance geben.

Ophelia Scale – Die Welt wird brennen (Lena Kiefer)

Hoffnung ist stärker als Hass, Liebe ist stärker als Furcht
Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass … (Zitat Klappentext)

Ich bin so motiviert, meine Sommer-Leseliste „abzuarbeiten“, dass ich den ersten Band der Trilogie vorgestern schon begonnen habe. Bisher gefällt es mir richtig gut, der Schreibstil ist fesselnd, die dystopische Welt sehr interessant. Ich freue mich schon herauszufinden, was noch alles passieren wird.

Warcross – Neue Regeln, neues Spiel (Marie Lu)

Die Welt ist verrückt nach Warcross, dem gigantischsten Videospiel aller Zeiten! Erfinder Hideo Tanaka wird wie ein Gott verehrt, eSport-Turniere füllen ganze Stadien und die Meisterschaft ist das größte Event der Welt.
Kopfgeldjägerin Emika Chen erhält zu Beginn der Warcross-WM ein verlockendes Jobangebot von Hideo Tanaka: Undercover soll sie an dem Wettkampf teilnehmen und einen Hacker aufspüren, der Warcross sabotiert. Eine waghalsige Jagd beginnt, bei der Emika nicht nur ihr Leben aufs Spiel setzt, sondern auch ihr Herz. (Zitat Klappentext BAND 1)

Den ersten Band der Dilogie habe ich geliebt und regelrecht verschlungen! Ich liebe dystopische Geschichten und wenn dann noch Technik ins Spiel kommt, kann es eigentlich nur gut werden. Den zweiten Band habe ich mir auf der Buchmesse in Leipzig gekauft und wollte diesen eigentlich direkt lesen… Jetzt habe ich mir aber fest vorgenommen, die Dilogie noch diesen Sommer zu beenden und bin gespannt, ob mich der Folgeband genau so überzeugen kann wie der erste.

Gold & Schatten (Kira Licht)

Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die sechzehnjährige Livia Hals über Kopf in Maél. Seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der draufgängerischen Maél geht immer wieder auf Abstand. Was hat er zu verbergen? Und warum um alles in der Welt kann Livia plötzlich Botschaften hören, die Bäume und Pflanzen zuflüstern? Ist sie dabei, den Verstand zu verlieren? Als es Livia schließlich gelingt, die einzelnen Fäden miteinander zu verknüpfen, kann sie kaum glauben, welches Geheimnis sich ihr offenbart. Denn dass sie Maél kennengelernt hat, war alles andere als ein Zufall… (Zitat Klappentext)

Ja ich habe „Gold & Schatten“ noch immer nicht gelesen. Und ich weiß nicht, wieso. Das Buch habe ich bei der LitBlog Convention in Köln bekommen und Kira Licht hat es mir sogar signiert! Als ich in der Signierschlange anstand, habe ich sogar die ersten Seiten gelesen und war direkt gefangen in der Geschichte. Jetzt muss ich es endlich mal weiterlesen und freue mich sehr darauf.

Was ich sonst noch auf der LitBlog Convention erlebt habe, findet ihr hier.

Sturmtochter – Für immer verloren (Bianca Iosivoni)

Seit jeher herrschen fünf mächtige Clans, die die Elemente beeinflussen können, über Schottland. Von alledem ahnt die 17-jährige Ava nichts, obwohl sie Nacht für Nacht Jagd auf Elementare macht – die Kreaturen, die ihre Mutter getötet haben. An ihrer Seite kämpft der geheimnisvolle, aber unwiderstehliche Lance. Doch dann entdeckt Ava, dass sie die Gabe besitzt, das Wasser zu beherrschen. Und plötzlich werden die Naturgesetze außer Kraft gesetzt, sobald sie und Lance sich näherkommen … (Zitat Klappentext BAND 1)

Der erste Band der Trilogie hat mir ja nicht ganz so gut gefallen, da ich aber von vielen gehört habe, dass Teil zwei besser ist, möchte ich der Reihe noch eine Chance geben und bin gespannt, wie die Geschichte weitergeht.

Hier geht’s zu meiner Rezension zu Band 1.

Two can keep a Secret (Karen M. McManus)

Eine Bilderbuchstadt. Eine Mordserie. Und der Killer ist zurück.
Ellery kennt die dunkle Vergangenheit der Kleinstadt Echo Ridge nur allzu gut. Erst verschwand dort ihre Tante spurlos, dann wurde vor fünf Jahren die Homecoming Queen der Highschool ermordet. Der »Murderland-Killer« machte landesweit Schlagzeilen. Ausgerechnet dorthin zieht Ellery nun mit ihrem Zwillingsbruder. Zu einer Großmutter, die fast eine Fremde für sie ist. Als aus dem Nichts Morddrohungen gegen die zukünftige Homecoming Queen zirkulieren, ermittelt Ellery auf eigene Faust. Dabei lernt sie Malcolm kennen, den jüngeren Bruder des Hauptverdächtigen. Dann verschwindet wieder ein Mädchen und plötzlich steht jeder unter Verdacht … (Zitat Klappentext)

Der Klappentext klingt so spannend, dass ich nicht bis zum Herbst warten konnte, bis das Buch auf Deutsch erscheint. Deshalb möchte ich es gern auf Englisch lesen und hoffe, dass mir die Geschichte besser gefällt, als das erste Buch der Autorin, „One of us is lying“.

Hier geht’s zu meiner Rezension zu „One of us is lying“.

Love to Share (Beth O’Leary)

Not macht erfinderisch: Tiffy braucht eine günstige Bleibe, Leon braucht dringend Geld. Warum also nicht ein Zimmer teilen, auch wenn sie einander noch nie begegnet sind? Eigentlich überhaupt kein Problem, denn Tiffy arbeitet tagsüber, Leon nachts. Die Uhrzeiten sind festgelegt, die Absprachen eindeutig. Doch das Leben hält sich nicht an Regeln … (Zitat Klappentext)

Ich glaube, „Love to Share“ ist eine süße, romantische Geschichte und könnte die perfekte Sommerlektüre sein. Das Buch wurde ja mega gehypt und war überall auf Instagram zu sehen. Ich bin auf jeden Fall neugierig.

Habt ihr eins oder mehrere der genannten Bücher schon gelesen? Wenn ja, wie hat es/haben sie euch gefallen?
Erstellt ihr euch Leselisten, beispielsweise für den Sommer?

No Comments

    Leave a Reply