Rezensionen

Secret Academy 2 – Gefährliche Liebe (Valentina Fast)

ACHTUNG! Der Beitrag enthält Spoiler, da es sich um den zweiten Band der Dilogie handelt!

Zum Inhalt

Alexis hat Hochverrat begangen – am MI20, ihren Freunden und ihrer großen Liebe. In einem Hochsicherheitsgefängnis wartet sie nun auf ihren Prozess und geht dabei an ihre körperlichen und emotionalen Grenzen. Hinter Gittern trifft sie auf alte Bekannte, die ihr das Leben zur Hölle machen. Und auch an der Akademie spitzt sich die Lage zu: Cassie geht es immer schlechter, und Dean fasst einen Entschluss, der ungeahnte Folgen hat. Die Situation scheint aussichtslos, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Kann Alexis ihre Fehler wiedergutmachen? (Zitat Klappentext)

Hier geht’s direkt zum Buch.


Meine Meinung

Nachdem der Cliffhanger am Ende von Band 1 mich mit unzähligen offenen Fragen zurückgelassen hat, habe ich dem Erscheinen der Fortsetzung entgegengefiebert, wie lange keinem Buch mehr. Alexis sitzt im Hochsicherheitsgefängnis des MI20? Ihre Schwester Cassie liegt im Koma? Thomas hat sich in die Luft gesprengt? Fieser konnte das Ende gar nicht sein!

Auch im Finale der Dilogie hat die Autorin es wieder geschafft, dass ich völlig in der Welt der Geheimagenten versunken bin. Ich habe die ganze Zeit so mitgefiebert und hatte zwischendurch kaum Gelegenheit, einmal Luft zu holen, Enthüllungen reihten sich aneinander, ein explosiver Höhepunkt jagte den anderen, so dass die Geschichte durchweg spannend war.

„Gefährliche Liebe“ ist brutaler, explosiver und actionreicher als Band 1, so viel steht fest. Das Setting ist komplett anders. Nachdem wir in „Verbotene Gefühle“ einen Einblick in die geheime Welt des MI20 bekommen haben, verfolgen wir hier Alexis im Gefängnis und müssen erleben, wie sie teilweise graumsamste Dinge über sich ergehen lassen muss.
Um trotzdem zu erfahren, was in der Akademie passiert, begleiten wir Dean, der aus seiner Sicht die Geschehnisse dort schildert, was mir gut gefallen hat.

War der erste Band schon actionreich, so hat Valentina Fast in diesem Buch noch mal eine Schippe oben drauf gelegt. Dazu kamen Charakterentwicklungen, die die Frage aufwarfen: „Wem kann man vertrauen?“ Wir lernen auch einige neue Charaktere kennen, doch so schnell wie ich sie auf Anhieb mochte, so schnell waren sie auch schon tot. Ich übertreibe wirklich nicht, wenn ich bei diesem Buch von brutal rede.

Mein Lieblingscharakter des zweiten Buchs ist eindeutig Grace. Sie ist so geradeheraus, selbstbewusst und liebenswert, dass ich sie direkt in mein Herz geschlossen habe. Als Nummer 17 haben wir sie bereits im ersten Teil kennengelernt und es war so schön, dass sie in dieser Geschichte mehr Raum bekommen hat.

Fazit

Auch wenn das Finale anders ist als Band 1 so steht dieser dem Auftakt der Dilogie in nichts nach. Wer eine spannende Geschichte sucht, die immer wieder mit Überraschungen und ungeahnten Wendungen aufwartet, sollte unbedingt Secret Academy lesen!

Was dieses Buch für mich auch zu etwas ganz besonderem macht? Mein Zitat zu Band 1 wurde auf dem Buchrücken von „Gefährliche Liebe“ verewigt!


Allgemeines zum Buch

Autor: Valentina Fast
Verlag: ONE Verlag
Erscheinungsdatum: 30.04.2021
Seiten: 484
Genre: Jugendbuch
Zweiter Band einer Dilogie
Meine Bewertung: 4/5 Sterne

Unbezahlte Werbung, das Buch wurde mir als kostenloses Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt.

No Comments

    Leave a Reply

    4 × zwei =