Blogmas Rezepte Vermischtes

In der Weihnachtsbäckerei: „Spitzbuben“-Rezept

Weihnachtsplätzchen sind doch die besten Plätzchen, oder? Und Spitzbuben liebe ich so sehr. Meine Oma backt immer schon die leckersten Spitzbuben überhaupt. Letztes Jahr habe ich ihr Rezept zum ersten Mal ausprobiert und selbst Spitzbuben gebacken. Die Plätzchen eignen sich auch super zum Verschenken, zum Beispiel könnt ihr jemandem morgen Abend ein paar leckere Plätzchen in den Nikolaus-Stiefel legen 🙂

Zutaten:

für den Teig
250g Weizenmehl
1 gestr. Teelöffel Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
75g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (Größe M)
125g Butter oder Margarine (nicht erwärmen!)

und
3-4 Esslöffel Puderzucker
100g Johannesbeer- oder Erdbeergelee

Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen. Dann die übrigen Teigzutaten dazugeben. Jetzt alles mit dem Handrührgerät (mit Knethaken) zu einem Teig verarbeiten. Zuletzt mit den Händen zu einer Kugel formen und kurz ruhen lassen.

In der Zwischenzeit schon mal den Ofen vorheizen, Umluft ca. 160°C, Ober-/Unterhitze ca. 180°C.

Jetzt wird der Teig portionsweise auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche ausgerollt, etwa 3 mm dick. Daraus runde Plätzchen von ungefähr 4 cm Durchmesser ausstechen. Aus der Hälfte der Kreise stecht ihr kleinere Kreise aus, so dass Ringe entstehen. Ich hatte kein kleines Glas, deswegen habe ich einen herzförmigen Plätzchenausstecher genommen, was auch super funktioniert hat.
Legt am besten die „großen Kreise“ erst auf ein Backblech, bevor ihr daraus die Mitte der Ringe ausstecht.

Die ausgestochenen mittleren Plätzchen (bei mir in Herzform) könnt ihr entweder wieder kneten und erneut zu Spitzbuben verarbeiten oder direkt so backen und anschließend verzieren.

Jetzt die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech in den Ofen schieben. Backzeit ca. 8 Minuten. Lasst die Plätzchen wirklich nicht zu lang im Ofen, sonst werden sie etwas trocken.

Die Plätzchen nach dem Backen abkühlen lassen.

Die Ringe mit Puderzucker bestäuben (hab ich leider vergessen). Das Gelee glatt rühren und auf den „großen Kreisen“ verteilen. Jetzt legt ihr die Ringe auf die Kreise und schon sind die leckeren Spitzbuben fertig!

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir Fotos schickt, falls ihr das Rezept nachmacht!
Was sind denn eure Lieblings-Weihnachtsplätzchen?

Bis morgen,
eure Ally ❤

No Comments

    Leave a Reply