Erzähl doch mal

Erzählt doch mal Anna & Annika: Aus dem Lektorat und Marketing des ONE Verlags

Ihr Lieben! Heute habe ich einen ganz besonderen Beitrag für euch. Wie ihr wisst, darf ich dieses Jahr gemeinsam mit 14 anderen wunderbaren Bloggerinnen Pate für den ONE Verlag sein. Ich finde die Arbeit in einem Buchverlag unfassbar spannend und vielen von euch geht es auch so. Darum dachte ich, wäre es doch sehr interessant, ein Interview mit unserer Bloggerbetreuerin Anna zu führen. Sie war direkt von der Idee begeistert und hat auch ihre Kollegin Annika aus dem Lektorat zu dem Interview eingeladen. Leider konnten wir uns durch die aktuelle Situation noch nicht persönlich treffen, eigentlich war ein Bloggertreffen auf der Leipziger Buchmesse geplant, die ja abgesagt werden musste. Umso schöner ist es, dass die beiden meine und eure Fragen mit einem schriftlichen Interview beantworten konnten. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Noch eine kurze Info: Gern möchte ich diese Art Interview zukünftig auch mit anderen BloggerInnen und vielleicht sogar AutorInnen führen. Ich habe auch schon einige Ideen. 🙂 Jetzt aber endlich zum Interview mit Anna und Annika:


Persönliches

Wie oft schaut ihr täglich aufs Handy?

Annika: Viel zu oft. Und seit Corona noch mehr.
Anna: Andauernd. Wenn es nicht das private Handy ist, ist es das Firmenhandy.

Worauf könntet ihr im Leben nicht verzichten?

Annika: Auf meine Familie und Freunde, aber auch aufs Lachen – und Musik.
Anna: Da schließe ich mich Annika an! Ich füge noch „Verreisen“ hinzu.

Welchen Film muss man eurer Meinung nach unbedingt gesehen haben?

Annika: „Your Name“ … oder „Inception“.
Anna: Ich bin zwar eher der Serienjunkie, aber auch ein großer Fan von Leonardo DiCaprio. Deswegen alle Filme mit ihm.

Über welches Thema könntet ihr einen halbstündigen Vortrag ohne Vorbereitung halten?

Annika: Definitiv über Bücher, die ich gerade gelesen habe. 😀
Anna: Über Serien oder Bücher. Am liebsten über Game of Thrones, da könnten es auch mehr als nur 30 Minuten werden.

Wie verbringt ihr am liebsten den Abend nach einem anstrengenden Arbeitstag?

Annika: Mit Freunden und einem kühlen Getränk am See, oder eingekuschelt auf der Couch.
Anna: Am liebsten ohne Handy. Wenn das mal so einfach wäre …


Bücher

Lest ihr selbst gern? Und was sind eure Lieblingsbücher?

Annika: Definitiv. Und eine ganz schwierige zweite Frage. „Harry Potter“ natürlich, aber ebenso die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier und alles, was in Richtung Dystopie geht.
Anna: Ich lese auch sehr gerne Dystopien. „Die Tribute von Panem“ habe ich unheimlich gerne gelesen und gehören immer noch mit zu meinen Lieblingsbüchern. Ich bin aber auch ein großer Thriller-Fan und liebe alles von Simon Beckett, Karin Slaughter oder Jilliane Hoffman. Ich bin ein sehr vielseitiger Leser.

Welches Buch hat euch am meisten geprägt/beeinflusst?

Annika: Ich glaube, dass jedes Buch auf eine Art und Weise prägt. „Die Wilden Hühner“ von Cornelia Funke war eins davon.
Anna: Da stimme ich Annika absolut zu! Ich war bzw. bin es immer noch ein großer Fan der wilden Hühner. Eine tolle, wichtige Kinderbuchreihe, die ich verschlungen habe. Außerdem „Pippi Langstrumpf“ und alles von Astrid Lindgren.

Wie sind eure Bücherregale zuhause sortiert?

Annika: Ich sortiere ständig um. Lange war es ein Rainbow-Shelf, jetzt ist es doch wieder nach Verlag sortiert.
Anna: Nun müsst ihr stark sein. Meine Bücher fliegen kreuz und quer herum, haben Leseecken, weil ich andauernd meine Lesezeichen vergesse, und einen ramponierten Rücken, weil ich sie beim Lesen knicke. Manch einer bekommt nun einen Herzinfarkt, aber ich liebe meine Bücher auch so. Ich mag es, wenn sie gelesen aussehen und ich mich daran erinnere, wie ich in die Geschichte abgetaucht bin.​

In welcher Buchwelt würdet ihr gern einen Tag verbringen?

Annika: Ich würde gern mal nach Velaris … oder nach Hogwarts.
Anna: Hogwarts, definitiv.

Verschenkt ihr Bücher und wenn ja, welche?

Annika: Auf jeden Fall. Entweder Bücher, die ich selbst geliebt hab, oder die, die sich die Leute wünschen.
Anna: Aber natürlich, ein Buch geht immer! Gerne schöne Hardcover, die im Regal auch was hermachen.


Verlagsarbeit

Wolltet ihr schon immer in einem Buchverlag arbeiten? Und was hat euch dazu bewogen, das zu tun, was ihr heute tut?

Annika: Wenn ich inzwischen so darüber nachdenke, ist es eigentlich keine Überraschung, dass ich hier gelandet bin. Ich habe immer viel gelesen. Als Kind wollte ich aber Tierärztin werden, und als Teenie und Jugendliche immer zur Polizei. Das ging dann aus verschiedenen Gründen nicht und ich habe eine Ausbildung zur Gesundheits- & Krankenpflegerin gemacht. Manchmal muss man wohl Umwege gehen, um dort anzukommen wo man eigentlich hingehört. Letztendlich ist es eine Leidenschaft und ich bin total dankbar, mein Hobby zum Beruf machen zu können.
Anna: Ja, immer. Ich habe schon immer gerne gelesen und geschrieben. Ich bin sehr glücklich, dass ich von Anfang an die Verlagsbranche als mein berufliches Zuhause bezeichnen darf.

Was sind eure Aufgaben im Verlag?

Annika: Bis Ende des Jahres bin ich noch Volontärin im Kinder- & Jugendbuchlektorat. Ich arbeite also hauptsächlich als Lektorin und der Job umfasst ja auch eine ganze Menge. Von der Akquise über die Textarbeit bis hin zu Covern und dem Kontakt zu Autoren & Übersetzern. Außerdem betreue ich den ONE-Instagramkanal.
Anna: Ich bin im Marketing Community Managerin für das Kinder- und Jugendbuch. Ich betreue alle Social Media Kanäle der BuchstabenBande, also Instagram, Facebook und auch den YouTube-Kanal. Außerdem liegt unser Bloggerportal www.bloggerjury.de in den Händen der Community Manager, wir sind also die Anlaufstelle für alle Buchblogger!

Was macht euch an eurem Job am meisten Spaß?

Annika: … dass ich mich den ganzen Tag mit Büchern beschäftigen kann.
Anna: Der Kontakt zu den Lesern. Wenn man mit Bloggern zusammenarbeitet, ist man ganz nah dran an der Community und zu sehen, welche Leidenschaft dort herrscht, macht einen glücklich!

Was ist das Beste an eurem Job?

Annika: Die Vielfältigkeit & Abwechslung. Es wird eigentlich nie langweilig.
Anna: Da stimme ich Annika auch wieder zu. Es gibt immer wieder neue Projekte, die die Kreativität fördern.

Was macht ihr morgens als erstes und abends als letztes im Büro?

Annika: Die lieben KollegInnen begrüßen & verabschieden. Kaffee kochen, Mails beantworten … sowas.
Anna: Morgens – Fröhlich „Hallo“ in jedes Büro rufen und abends alle leeren Kaffeetassen von meinem Schreibtisch zurück in die Küche bringen.

Hört ihr Musik im Büro?

Annika: Eigentlich nicht. Im Homeoffice schon, aber nur, solange es instrumental bleibt.
Anna: Nein, ich habe gerne meine Ruhe.


ONE Verlag

Wer überlegt sich die tollen Sprüche im Instagram-Feed des ONE-Accounts?

Annika: Das bedarf ein bisschen Hirnschmalz und Recherche von Zitaten im Internet, aber ja, das wäre dann wohl ich. Manchmal ziehe ich meine KollegInnen in eine kleine Brainstormingrunde, das ist auch immer schön.

Wie werden die Veröffentlichungen beim ONE Verlag geplant? Es erscheint ja jeden Monat mindestens ein Buch. Schaut ihr da, ob der Titel in die Jahreszeit oder ähnliches passt?

Annika: Wenn es ein weihnachtliches Buch ist schauen wir natürlich schon, dass es passend im Advent erscheint. Ansonsten versuchen wir möglichst unterschiedliche Titel nebeneinander erscheinen zu lassen, damit für jeden etwas dabei ist pro Monat. Und wir haben jede Menge Excel-Listen dafür. 😀

Auf welches Buch aus dem kommenden Programm freut ihr euch am meisten?

Annika: Die Frage ist sehr fies. Ich liebe die Titel alle! Das ist, als würde ich mich entscheiden müssen, wer mein liebstes Kind ist. 😀
Anna: Absolut! Das ist unmöglich zu sagen, weil ich mich auf jedes Buch freu.

Welches ist euer liebster Titel aus dem ONE-Programm?

Annika: Bevor ich bei ONE gearbeitet habe, war das ganz klar „Die Perfekten“ von Caroline Brinkmann. Seitdem ich selbst Projekte betreue, ist bisher noch „10 Blind Dates“ von Ashley Elston dazugekommen.
Anna: Ich mag die Reihe „Die Chroniken der Verbliebenen“ von Mary E. Pearson sehr gerne!

Könnt ihr uns schon einen kleinen, exklusiven Einblick in das Programm von 2022 geben? Vielleicht ist schon ein Roman eines bekannten Autors geplant oder eine spannende Neuentdeckung oder eine Übersetzung eines erfolgreichen französischen/englischen… Titels?

Annika: Puhhh 2022 ist ja noch ein bisschen hin. So richtig was können wir noch nicht sagen, nein. Aber es gibt da diverse Reihen, die weitergeführt werden wollen.


Vielen Dank, liebe Anna und Annika, dass ihr dieses Interview mit mir geführt habt. Ich finde eure Antworten sehr spannend und es ist schön, dass wir euch dadurch ein bisschen besser kennenlernen konnten.

Hier geht’s zum ONE Verlag.
Hier geht’s zum Instagram-Kanal des ONE Verlags.

No Comments

    Leave a Reply

    vierzehn − neun =