Rezensionen

Dunkelsplitter – Midnight Chronicles 3 (Bianca Iosivoni, Laura Kneidl)

Zum Inhalt

Seine Vergangenheit wird zur Bedrohung für ihre Zukunft …

Nur noch 93 Tage. Roxy weiß, dass es unmöglich ist, ihre Mission innerhalb dieser Zeit zu erfüllen. Eigentlich dürfte sie sich keine Ablenkung erlauben – aber das ist leichter gesagt als getan. Schließlich verbringt sie jede Minute gemeinsam mit Shaw, während sie durch Europa reisen und die Wesen einfangen, die Roxy versehentlich aus der Unterwelt befreit hat. Doch die Möglichkeit auf ein Happy End für die freie Huntress rückt in unerreichbare Ferne, als Shaw plötzlich erfährt, wer er wirklich ist – und daraufhin eine folgenschwere Entscheidung treffen muss … (Zitat Klappentext)

Hier geht’s zum Buch.


Meine Meinung

Der dritte Band der Midnight Chronicles, die mich bisher sehr begeistert haben, hat mich super enttäuscht. Es ist einfach viel zu wenig passiert, weshalb die Handlung eher langweilig war und vor allem Roxys immer gleiche Gedanken nach der xten Wiederholung nur noch genervt haben. Ich verstehe ihre Sorgen und Ängste, schließlich bleibt ihr nicht mehr viel Zeit, um ihr Schicksal abzuwenden. Aber es hätte gereicht, ihre Gedanken ein- oder zweimal zu äußern oder in die Handlung einfließen zu lassen. Stattdessen gab es häufig seitenweise Monologe ohne Ergebnisse.

Auf Prag, in dem die Geschichte in der ersten Buchhälfte spielt, hatte ich mich sehr gefreut. Da ich schon mal einige Tage in dieser Stadt verbracht habe, konnte ich die Charaktere an den Handlungsorten bildlich vor mir sehen, was wirklich schön war. Allerdings waren die Charaktere nur etwa die Hälfte der Zeit in Prag, deshalb freue ich mich auf eine Rückkehr im vierten Teil „Seelenband“.

Eine Überraschung gab es, denn wir erfahren endlich etwas zu Shaw und diese Enthüllung hat dem ganzen endlich Spannung verliehen. Auch das Ende kam überraschend, damit hätte wohl niemand gerechnet. Ich freue mich sehr auf die letzten drei Bände, die wir zum Glück alle noch in diesem Jahr lesen können!

Der Schreibstil war leider auch nicht besonders ansprechend, mir haben die Emotionen gefehlt und die vielen Wiederholungen haben mich gestört. Die fehlenden Wendungen und Plottwists, die ich in den anderen Romanen so mochte, kamen in „Dunkelsplitter“ ebenfalls zu kurz.

Fazit

Leider wurde die Geschichte erst ab der Hälfte spannend, es fehlte mir an Handlung und Emotionen. Schade!
Aber ich kann es kaum erwarten, die fehlenden drei Romane zu lesen.


Allgemeines zum Buch

Autor: Bianca Iosivoni, Laura Kneidl
Verlag: LYX Verlag
Erscheinungsdatum: 25.08.2021
Seiten: 432 (inkl. Glossar und Personenverzeichnis)
Genre: Urban Fantasy
Dritter Band einer sechsteiligen Reihe
Meine Bewertung: 3/5 Sterne

No Comments

    Leave a Reply

    2 × 5 =