Rezensionen

Dein Lächeln um halb acht (Laura Jane Williams)

Zum Inhalt

Was wäre, wenn du die Liebe deines Lebens jeden Morgen knapp verpasst?
Normalerweise nimmt die Londonerin Nadia die 7:30-U-Bahn – es sei denn, sie verschläft oder übernachtet bei ihrer Freundin Emma oder es kommt eben sonst irgendetwas dazwischen. Schließlich ahnt Nadia nicht, dass Daniel jeden Morgen auf sie wartet, seit er sie in einem mit Kaffee bespritzten Kleid gesehen und sich nicht getraut hat, sie anzusprechen. Dann entdeckt Nadia eines Tages eine Anzeige in der Zeitung: »An die hinreißende Frau mit den Kaffee-Flecken auf dem Kleid: Ich bin der Typ, der immer in der Nähe der Tür steht und darauf hofft, dich wiederzusehen. Lust auf einen Drink?«
Nach einer schweren Enttäuschung glaubt Nadia nicht mehr so recht an die Liebe, trotzdem stimmt sie nach einigem Zögern einem Treffen in einer Bar zu. Doch kurz bevor sie eintrifft, wird Daniel zu einem familiären Notfall gerufen …
(Zitat Klappentext)

Hier geht’s direkt zum Buch.


Meine Meinung

Schon als ich das Buch beim Durchstöbern der Neuerscheinungen entdeckt habe, wusste ich, dass es etwas ganz besonderes sein wird. Und ich hatte recht: die Liebesgeschichte zwischen Nadia und Daniel ist bezaubernd und eine echte Abwechslung inmitten all der Liebesromane, die es so gibt.

Protagonist Daniel, alias der U-Bahn-Typ, war mir auf Anhieb sympathisch. Ein charmanter, aufmerksamer, ehrlicher Mann, der gerade seinen Vater verloren hat und obwohl er noch über den Verlust trauert, ist er immer für andere da. Ich mag Daniel und habe ihm beim Hören des Hörbuchs von Herzen gewünscht, dass er die Liebes seines Lebens trifft und glücklich wird.
Auch Nadia oder „Die Frau mit den Kaffeeflecken“ ist ein Charakter, mit dem man sich identifizieren kann. Leicht verplant und manchmal schusselig, weiß sie doch genau, was sie will. Auch wenn sie einige Enttäuschungen in Liebesdingen erleben musste, wünscht sie sich, den einen zu treffen.

Die Nebencharaktere runden die Geschichte ab und besonders Romeo, der als Security in derselben Firma wie Daniel arbeitet, weswegen sie sich täglich am Eingang begegnen, habe ich in mein Herz geschlossen. Er steht Daniel mit Rat und Tat zur Seite und ist einfach eine gute Seele.

Daniels und Nadias Liebesgeschichte ist keine normale, sie begegnen sich nicht persönlich sondern kommunizieren nur über Zeitungsanzeigen, es gibt kein großes Drama, das sie nach ein paar glücklichen Wochen wieder trennt. Zufall oder Schicksal? Immer wieder kommt es beinahe zu einem Zusammentreffen der beiden, doch immer kommt etwas dazwischen. Ich habe richtig mitgefiebert und dachte des öfteren „Das kann doch jetzt nicht wahr sein! Warte noch eine Minute!“ Oder: „Dreh dich um!“

Der Roman ist aus der Sichtweise beider Protagonisten geschrieben, wodurch der Leser noch deutlicher spürt, dass sie perfekt zusammenpassen und noch mehr beinahe verzweifelt, dass sie sich immer wieder knapp verpassen.

Und als wären diese Fast-Treffen nicht schon herzzerreißend genug, trifft Nadia dann auch noch Eddie. Diesen Typen, der einfach perfekt scheint, der liebevoll und fürsorglich ist und der so gut zu Nadia passt. Den man mögen möchte, den man aber regelrecht hasst, denn er ist einfach nicht der U-Bahn-Typ.

Ich mochte die Modernität der Geschichte, in der die sozialen Medien eine wesentliche Rolle spielten. Ich mochte, dass gleichzeitig der Charme von Kontaktanzeigen in der Zeitung für ein nostalgisches Gefühl sorgte. Wie viele Menschen begegnen wohl einer ganz besonderen Person und trauen sich nicht, sie anzusprechen? Wie viele ungenutzte Chancen und verpasste Liebe es wohl gibt? Die Autorin zeigt mit „Dein Lächeln um halb acht“ auf wundervolle, romantische Weise, dass es manchmal nur einen Schritt braucht, um den Anfang von etwas ganz besonderem zu machen.
Ich mochte auch das Ende, auch wenn ich die Charaktere gern noch etwas länger begleitet hätte, einfach, weil ich mich in der Geschichte so wohl gefühlt habe.

(Da ich aktuell nicht so viel zum Lesen komme, habe ich das Buch als Hörbuch gehört. Ich möchte das Buch irgendwann gern noch lesen und glaube, dass es mir dann sogar noch besser gefallen wird.)

Fazit

Laura Jane Williams hat eine außergewöhnliche und originelle Liebesgeschichte geschrieben, die den Leser richtig gefangen nimmt und mitfiebern lässt. Das perfekte Buch für einen gemütlichen Nachmittag, zum Träumen und Dahinschmelzen.

Zitat

„Wir wissen beide, dass das Verlieben nicht das Happy End ist, es ist erst der Anfang.“
Zitat aus dem Roman „Dein Lächeln um halb acht“ von Laura Jane Williams aus dem Droemer Knaur Verlag, Seite 334


Allgemeines zum Buch

Autor: Laura Jane Williams
Verlag: Droemer Knaur
Ersterscheinung: 02.06.2020
Seiten: 335
Genre: Zeitgenössischer Liebesroman
Einzelband
Meine Bewertung: 4/5 Sterne

No Comments

    Leave a Reply

    vier × zwei =