Blogmas Buchmomente

Books of 2018: Meine Jahres-Highlights

Nachdem ich im gestrigen Post über die Flops 2018 gemeckert habe, geht es heute nur um die besten, schönsten, tollsten Bücher, die ich im Jahr 2018 gelesen habe – meine Jahres-Highlights:

Animant Crumbs Staubchronik

Zum Inhalt: England 1890. Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt aus Büchern, und bemüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen. Bis diese an ihre Tür klopft und ihr ein Angebot macht, das ihr Leben auf den Kopf stellt. Ein Monat in London, eine riesige, vollautomatische Suchmaschine, die Umstände der weniger Privilegierten und eine Arbeitsstelle in einer Bibliothek. Und natürlich Gefühle, die sie bis dahin nur aus Büchern kannte.

Das Cover, der Schreibstil, die Geschichte! Einfach perfekt! Ich liebe dieses Buch und habe euch in meiner Rezension schon davon vor geschwärmt. Staubchronik ist ein absolutes Wohlfühlbuch, das ich einfach nicht aus der Hand legen konnte. Animants Beschreibungen ihrer Umgebung und Gefühle waren so bildlich, dass ich förmlich mit ihr in der Bibliothek stand und die vielen Bücher bestaunt habe. Absolute Empfehlung!

Autor: Lin Rina
Verlag: Drachenmond-Verlag
Erscheinungsdatum: 20. November 2017
Seiten: 550
Meine Bewertung: 5/5 Sterne

Cat & Cole – Die letzte Generation

Zum Inhalt: 1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA. Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta. Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus!

Was für eine grandiose Dystopie! Ich liebe ja Dystopien und Cat & Cole ist auf jeden Fall eine meiner liebsten. Auch hierzu habe ich euch schon eine ausführliche Rezension geschrieben. Am Anfang der Geschichte hat sich mir zwar fast der Magen umgedreht, weil die Beschreibungen der Seuche und deren krasse Auswirkungen auf die Menschen so bildlich waren, aber das Buch ist so spannend, dass die Seiten nur so dahinflogen. Wenn ihr Dystopien und Technik mögt, ist das Buch für euch ein absolutes Muss. Ich kann es kaum erwarten, bis am 9. April endlich Band 2 erscheint!

Autor: Emily Suvada
Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: 19. Juni 2018
Seiten: 480
Meine Bewertung: 5/5 Sterne

Göttin in Gummistiefeln

Zum Inhalt: Samantha, eine junge, höchst erfolgreiche Londoner Anwältin, geht völlig in ihrer Arbeit auf. Bis sie eines Tages entdeckt, dass ihr ein folgenschwerer Fehler unterlaufen ist. In Panik verlässt sie das Büro und steigt in den nächstbesten Zug, der sie auf das platte englische Land bringt. Als sie nach dem Weg fragen will, kommt es zu einer folgenschweren Verwechslung: Man hält Samantha für die Bewerberin um einen Job als Haushaltshilfe. Völlig überrumpelt lässt Samantha sich einstellen, obwohl sie von Hausarbeit nicht die geringste Ahnung hat. Ein Glück, dass ein junger Gärtner bereit ist, ihr hilfreich zur Seite zu stehen …

Göttin in Gummistiefeln ist ein absolut fantastischer, witziger, umwerfender Roman, den ich nur empfehlen kann. Er ist die perfekte Sommerlektüre, super unterhaltsam und ein richtiges Wohlfühlbuch. Beim Lesen musste ich sehr oft laut loslachen, die Protagonistin Samantha ist eine äußerst erfolgreiche Anwältin und hat in ihrem Leben noch nie gekocht, keine Ahnung vom Bügeln, Waschen oder Putzen – und arbeitet plötzlich als Haushaltshilfe. Urkomische Situationen und Lachanfälle sind da beim Lesen vorprogrammiert. Als dann noch der sexy Gärtner auf der Bildfläche erschien, konnte ich mich überhaupt nicht mehr von dem Buch losreißen.
Samatha ist ein wunderbarer Charakter, den ich direkt ins Herz geschlossen habe. Einfach alle Personen sind mit Liebe zum Detail ausgearbeitet und machen die Geschichte zu etwas ganz besonderem. Auch Spannung kommt in diesem Roman nicht zu kurz, denn was es mit Samathas folgenschwerem Fehler in der Kanzlei auf sich hat, entwickelt sich zu einer rasanten Jagd auf die Wahrheit.
Das Buch gehört nicht nur zu meinen Jahres-Highlights sondern ist auch eins meiner absoluten Lieblinge von Sophie Kinsella.

Autor: Sophie Kinsella
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 20. März 2006
Seiten: 447
Meine Bewertung: 5/5 Sterne

Die letzte Göttin (Percy Jackson-Reihe, Band 5)

Da ich euch nicht spoilern möchte, nachfolgend der Inhalt des ersten Bandes.
Zum Inhalt: Percy versteht die Welt nicht mehr. Jedes Jahr fliegt er von einer anderen Schule. Ständig passieren ihm seltsame Unfälle. Und jetzt soll er auch noch an dem Tornado schuld sein! Langsam wird ihm klar: Irgendjemand hat es auf ihn abgesehen. Als Percy sich mit Hilfe seines Freundes Grover vor einem Minotaurus ins Camp Half-Blood rettet, erfährt er die Wahrheit: Sein Vater ist der Meeresgott Poseidon, Percy also ein Halbgott. Und er hat einen mächtigen Feind: Kronos, den Titanen. Die Götter stehen Kopf – und Percy und seine Freunde vor einem unglaublichen Abenteuer …

Ich liebe die Percy Jackson-Reihe! Griechische Mythologie wird real und trifft auf das 21. Jahrhundert, jahrtausendealte Konflikte werden in der Gegenwart ausgetragen, das Schicksal der Welt liegt in den Händen eines Jugendlichen, der sein Leben lang überhaupt nicht wusste, wer er wirklich ist. Percy Jackson ist einer meiner Lieblingscharaktere überhaupt. Er ist mutig, witzig, direkt und lässt sich nicht unterkriegen, auch wenn um ihn herum im wahrsten Sinne des Wortes öfter die Hölle losbricht. Die gesamte Reihe kann ich absolut empfehlen, am allerbesten hat mir der finale fünfte Band gefallen, der an Spannung alle vorherigen Bände sogar noch übertreffen konnte. Um euch nicht zu spoilern, möchte ich nicht näher auf das Buch eingehen, ich kann euch nur sagen: lest die Bücher!

Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 5. Mai 2009
Seiten: 450
Meine Bewertung: 5/5 Sterne

Rubinrot (Edelstein-Trilogie, Band 1)

Zum Inhalt: Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Bei Verfilmungen zu Romanen lese ich eigentlich immer lieber zuerst das Buch. Bei Rubinrot war es aber genau andersrum: eines Abends wurde mir der Film bei PrimeVideo angezeigt und weil ich nur Gutes über das Buch gehört hatte, schaute ich mir den Film an. Und war begeistert! Da ich im Allgemeinen die Bücher oft schöner finde als die zugehörigen Verfilmungen, war mir direkt klar: das Buch bzw. die gesamte Trilogie muss noch schöner sein. Und ich hatte Recht. Der erste Band der Edelstein-Trilogie hat mir so gut gefallen, der Schreibstil ist ein Traum, die Geschichte mal etwas ganz anderes, die Charaktere sind einzigartig und liebevoll gestaltet. Auch der zweite Band Saphirblau hat mir gut gefallen und ich bin super gespannt, wie die Geschichte im finalen Band Smaragdgrün ausgeht.

Autor: Kerstin Gier
Verlag: Arena Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2009
Seiten: 344
Meine Bewertung: 5/5 Sterne

Ich bin super froh und erleichtert, dass die Liste meiner Lieblingsbücher in diesem Jah weitaus länger ist als die der Bücher, die mir nicht gefallen haben. Neben meinen fünf Jahres-Highlights hätte ich auch noch einige andere Bücher nennen können, die mir gefallen habe, aber diese fünf sind wirklich meine absoluten Favoriten. Aktuell lese ich noch zwei Bücher, vielleicht kann ich eins der beiden sogar noch zu meinen Favoriten dazu zählen, ich bin gespannt.

Jetzt bin ich neugierig: Welches sind die Bücher, die euch dieses Jahr am allerbesten gefallen haben? Und sind es bei euch mehr Tops oder Flops?
eure Ally ❤

No Comments

    Leave a Reply