Wie ein Schluck Wasser dein Leben retten kann

rehrufJulia Mayer: Rehruf

“Ich werde sterben. Drei Wörter, einfacher auszusprechen als ‘Ich liebe dich’, mit fataler Wirkung. Das Leben liebt mich nicht, habe ich festgestellt.”

erschienen am 23.12.2014

Seitenzahl: 231 (eBook)

erster Satz: In den Wäldern ist es still.

Inhalt:
Schon seit ihrer frühen Kindheit leidet die 16-jährige Inga an chronischer Masern-Gehirnentzündung. Diese Krankheit ist eigentlich tödlich, doch Inga hat trotzdem bis jetzt überlebt.
Eines Tages jedoch, bei einem Besuch ihrer Tante Randi, geht es Inga plötzlich so schlecht wie noch nie zuvor. Ihre Tante hat ihr zuvor noch Wasser aus einem nahen Fluss zu trinken gegeben. Doch nun scheint Inga zu sterben.

Die Wahrheit sieht jedoch ganz anders aus: Durch das Wasser aus dem Fluss ist Inga zu einem Rehdoppel geworden, sie verwandelt sich von nun an sobald die Sonne aufgeht in ein Reh. Und als ob das noch nicht verwirrend genug wäre, muss Inga ihr neues Leben geheimhalten, denn jeder außer ihrer Tante Randi und den anderen Rehdoppeln hält sie für tot…
Wie wird Inga von nun an ihr Leben ohne ihre Eltern und ihre kleine Schwester meistern?

 

Fazit und eigene Meinung:
Wie sicherlich schon aus der Inhaltsangabe hervorgeht, handelt es sich bei diesem Buch um eine Märchenadaption von “Brüderchen und Schwesterchen”. Anders wie bei den bekannten Märchenadaptionen, wie den “Luna-Chroniken” oder “Marmorkuss”, greift die Autorin jedoch auf ein eher weniger bekanntes Märchen zurück. Gerade das macht dieses Buch zu etwas Einzigartigem und hat mir richtig gut gefallen.

Zu Beginn des Buches habe ich mich ziemlich schnell in Ingas Welt eingefunden. In dieser spielt vor der märchenhaften Wendung vor allem Ingas Krankheit eine große Rolle, von der ich vor diesem Buch noch nie etwas gehört hatte. Auch hiermit hebt sich dieser Roman von der breiten Masse ab. Bei “Rehruf” habe ich selten gemerkt, dass dieses Buch von einer Indie-Autorin stammt. Wenn ihr Roman gedruckt und mit diesem echt schönen Cover in der Buchhandlung gestanden hätte, dann hätte ich sicherlich auch danach gegriffen. Leider ist “Rehruf” bisher nur über amazon erhältlich.

Insgesamt hatte ich sehr viel Freude beim Lesen dieses Buches. Die Charaktere waren mir gleich von Anfang an sympathisch und vor allem Ingas kleine Schwester Frederike hatte ich sehr lieb gewonnen. Die Handlung war spannend und auch emotional, konnte mich aber manchmal leider nicht so ganz mitreißen.
Trotzdem kann ich euch dieses Buch auf jeden Fall empfehlen. Wenn ihr Fantasy-Romane und/oder Märchenadaptionen mögt, dann ist “Rehruf” bestimmt das Richtige für euch.

 

 

Vielen lieben Dank an die Autorin Julia Mayer für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *