2 Jahre voller Bücher – BücherMädchens zweiter Blog-Geburtstag

HAPPY BIRTHDAY BÜCHERMÄDCHEN

Mittlerweile gibt es BücherMädchen nun schon etwas länger als 2 Jahre –  Ich habe es doch tatsächlich geschafft, unseren Blog-Geburtstag zu verpassen^^ Aber naja, besser spät als nie ;)
In diesen 2 Jahren sind mittlerweile 100 Rezensionen online gegangen, ganz schön viel, was? Im vergangenen Jahr habe ich euch auch einen ziemlich ausführlichen Bericht zur Leipziger Buchmesse geliefert. Bei dieser Buchmesse konnte ich ja sogar ein wenig hinter die Kulissen blicken ;) In Frankfurt konnte ich auch dieses Jahr leider nicht dabei sein. Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr.

Passend zum 2. Blog-Geburtstag erstrahlt BücherMädchen in neuem Design. Das alte war mir irgendwie zu ein wenig zu düster geworden. Das neue Design ist allerdings noch nicht ganz ausgereift, ich hoffe, ihr nehmt mir das nicht übel ;) Da muss noch so einiges verfeinert werden.
In mein neues Header-Bild bin ich allerdings sehr verliebt. Dafür hab ich ja auch so einige Bastel-Stunden aufgebracht. Demnächst werde ich euch auch noch zeigen, wie man solche Buchstaben/Symbole aus Büchern “herausfalten” kann ;)
Und nun seid ihr gefragt:

Anlässlich unseres zweiten Geburtstags verlosen wir 2 Pakete.
paket1Paket 1: “Buch-Paket”
Dieses Paket besteht aus dem Buch (Welttag der Buches – Ausgabe) “Schneewittchen muss sterben” von Nele Neuhaus; 4 Leseproben, Lesezeichen und weiteren tollen Extras.

 

 

 

paket2Paket 2: “Loom Bands-Paket”
Dieses Paket besteht aus 4 Armbändern, die aus den trendigen Gummis gebastelt wurden;
4 Leseproben, Lesezeichen und weiteren tollen Extras.

 

Und das müsst ihr machen, um eines der Pakete zu gewinnen:
Schreibt uns in die Kommentare zu diesem Post was euch an BücherMädchen gefällt und/oder was wir noch verbessern könnten.
Wichtig:
Ihr könnt nur für eins der beiden Pakete in den Lostopf hüpfen. Bitte schreibt in den Kommentar, welches Paket ihr gewinnen möchtet.

Ich wünsche euch ganz viel Glück!

Teilnahmebedingungen:
- Wohnsitz in Deutschland
- Der Gewinner/die Gewinner erklärt sich mit der Teilnahme als einverstanden, dass der Name des Gewinners bekanntgegeben wird
– Leser meines Blogs (facebook, Feed oder bloglovin)

- Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
- Die Auslosung erfolgt per Zufall; der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Einsendeschluss ist der  07.November 2014 um 23.59 Uhr

Ich übernehme keine Haftung für verlorengegangene Postsendungen.

______________________________________________________________________________________________________________________
Die Auslosung erfolgt am 10. November 2014.

Liebesbriefe von der unbekannten Prinzipessa

du-findest-mich-am-ende-der-weltNicolas Barreau: Du findest mich am Ende der Welt

“Eine Geschichte, die vor wenigen Wochen mit einem höchst merkwürdigen Brief begann, der eines Morgens in meinem Briefkasten steckte. Es war ein Liebesbrief und er sollte mein ganzes wohltemperiertes Leben völlig auf den Kopf stellen.”

erschienen am 01.07.2010
 

Seitenzahl: 241
 

erster Satz: Mein erster Liebesbrief endete in einer Katastrophe.

Inhalt:
Als der Galerist und Frauenheld Jean-Luc einen Liebesbrief von einer Unbekannten, der sogenannten ‘Principessa’, erhält, ist er ratlos. Bei den vielen Frauen, die er kennt hat er zunächst keine Ahnung, von wem dieser ominöse Brief stammen könnte.
Doch Jean-Luc wäre nicht Jean-Luc, wenn er nicht auf irgendeinem Wege herausfinden würde, wer der Verfasser dieser verführerischen Briefe ist.

letzter Satz: “Ich weiß, Aristide, ich weiß”, sagte ich.

Fazit und eigene Meinung:
Ich muss leider zugeben, dass mir das erste Buch des Autors (‘Die Frau meines Lebens‘) etwas besser gefallen hat. Die Idee hinter diesem Buch war leider nicht so besonders, wie erwartet. Liebesbriefe mit unbekanntem Absender sind ja keine Weltneuheit.
Trotzdem hat mir auch dieses Buch von Nicolas Barreau wieder schöne Lese-Stunden bereitet. Auch der französische Charme hat es mir hier ebenso angetan. Man fühlt sich beim Lesen wirklich, als ob man in Paris wäre.
Mit dieser Geschichte zeigt der Autor (wie auch schon einge andere vor ihm), wie leicht man doch für jemanden, den man nur aus Briefen kennt, Gefühle entwickeln kann.
Auch an Spannung fehlt es in diesem Roman zum Glück nicht. Ich hab echt jedes Mal, wenn er wieder eine heiße Spur hatte, gedacht: Das ist die Principessa! Aber dann kam alles wieder ganz anders.
Ein tolles Buch!
 
___________________________________________________________________________________

Vom Family-Movie und Pinguinen

pinguineKyra Groh: Pinguine lieben nur einmal

“Natürlich sorgen diese Filme dafür, dass meine Anforderungen an Männer, Beziehungen und romantische Taten ins Unermessliche wachsen.”

erschienen am 16.09.2013
 

Seitenzahl: 382
 

erster Satz: Natürlich weiß ich, dass Beziehungen nie so sind wie im Fernsehen.

Inhalt:
Die 20-jährige Felicitas liebt den Family-Movie, der jeden Dienstag läuft. Die große Liebe, so glaubt sie, gibt es leider nur noch im Fernsehen.
Doch dann zieht Janosch in die Wohnung unter ihr und auf einmal ändert sich alles. Janosch ist irgendwie anders als alle anderen Männer, doch gegenüber seinen Mitmenschen ist er meist zynisch und ziemlich gemein, auch zu Felicitas.
Und trotzdem beginnt Feli Gefühle für ihn zu entwickeln. Aber kann aus den beiden wirklich etwas ernsthaftes werden?

letzter Satz: Dafür lohnt es sich doch, hin und wieder zu glauben, dass man fast wahnsinnig wird.

Fazit und eigene Meinung:
Allein vom Cover und Titel her hätte ich wahrscheinlich nie zu diesem Buch gegriffen. Dafür hat es in mir zu sehr den Eindruck von “seichter Lektüre” vermittelt. Da ich aber Pinguine total mag, musste ich dieses Buch einfach haben ;)
Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich es überhaupt nicht bereue, dieses Buch gelesen zu haben. Cover und Titel passen wirklich perfekt zu dem Buch. Und zwar im positiven Sinne.
Aufgebaut ist die Geschichte wie der Family-Movie, also wie ein Drama, was schon etwas ungewöhnlich ist. Auch, dass die Protagonistin gerade mal um die 20 Jahre alt ist, findet man eher selten in einem Liebesroman. Und wenn doch, dann geht die Story bei diesen Büchern ja meist in Richtung Erotik. Bei diesem Buch ist das zum Glück so gar nicht der Fall :)
Von der Art der Geschichte her, habe ich mich ein bisschen an “Ein ganzes halbes Jahr” erinnert gefühlt. Trotzdem ist die Story etwas ganz anderes. Und gerade das mag ich. Auch der Schreibstil hat mir mega gut gefallen.
Selbst wenn “Pinguine lieben nur einmal” von außen wie Chick-Lit aussieht, sollte man dennoch zu diesem Buch greifen. Unbedingt lesen!
 
__________________________________________________________________________________

Lesestatistik #9 September 2014

die_unwahrscheinlichkeit_von_liebegelesene Bücher:
1. “Evermore 5 – Der Stern der Nacht” von Alyson Noël
(251/349 Seiten)
2. “Evermore 6 – Für immer und ewig” von Alyson Noël
(380 Seiten)
3. “Die Geschichte von  Blue” von Solomonica de Winter
(277 Seiten)
4. “Der Nachtwandler” von Sebastian Fitzek
(312 Seiten)
5. “Eine wie Alaska” von John Green
(276 Seiten)
6. “6 Uhr 41″ von Jean-Philippe Blondel
(189 Seiten)
7. “Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe”  von A.J.Betts
(329 Seiten)
8. “Glücksdrachenzeit” von Katrin Zipse
(270 Seiten, Re-Read)
9. “Der Mädchenmaler” von Monika Feth
(383 Seiten, Re-Read)
10. “Einfach. Liebe.” von Tammara Webber
(152/383 Seiten)

gesamt:  10 Bücher (2819 Seiten)
Differenz zum Vormonat: + 955 Seiten

neuzugänge septemberNeuzugänge:
1. Adriana Popescu: Lieblingsmomente (Band 1)
2. Adriana Popescu: Lieblingsgefühle (Band 2)
3. Colleen Hoover: Weil ich Will liebe (Band 2)
4. Linda Castillo: Tödliche Wut
5. Rowan Coleman: Einfach unvergesslich
6. Andreas Franz: Jung, blond, tot
7. Linda Castillo: Blutige Stille
8. Erik Axl Sund: Krähenmädchen
9. Sara Shepard: Lying Game 1 – Und raus bist du
10. Teri Terry: Gelöscht (Band 1)
11. Teri Terry: Zersplittert (Band 2)
12. Teri Terry: Vernichtet (Band 3)
13. Jessica Redmerski: Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer
14. Paulo Coelho: Untreue
15. James Dashner: Die Auserwählten im Labyrinth (Band 1)
16. James Dashner: Die Auserwählten in der Brandwüste (Band 2)
17. James Dashner: Die Auserwählten in der Todeszone (Band 3)

SuB:
1. September : 166 Bücher
30. September : 173 Bücher
+ 7 Bücher
 
____________________________________________________________________________________

10 Jugendliche, 1 Nacht in einer Hütte und jede Menge Blut

abgründigArno Strobel: Abgründig

“Es gibt keinen Weg an der Zugspitze, den ich nicht schon hundert Mal gegangen bin. Wir klinken uns aus und machen eine Bergtour, während die Kinder hier im Camp bleiben.”

erschienen am 10. März 2014
 

Seitenzahl:236
 

erster Satz: “Ist alles in Ordnung, Junge?”

Inhalt:
10 Jugendliche in einem Kletter-Camp in den Bergen, das eigentlich nur für Kletter-Anfänger zu sein scheint. — Bis hierhin ist das noch nicht gerade das passende Setting für einen Thriller.
Als diese 10 Jugendlichen jedoch auf eigene Faust auf eine Berg-Tour zur Zugspitze aufbrechen, ist das ganze plötzlich nicht mehr so idyllisch.
Auf dem Weg nach oben zieht plötzlich ein schweres Unwetter auf. In letzter Minute finden sie Zuflucht in einer abgelegenen Hütte.
Noch am selben Abend kommt es zu einer Prügelei. Am nächsten Morgen ist einer der 10 verschwunden und nur eine Blut-Lache bleibt zurück.
Gibt es einen Mörder unter ihnen?

letzter Satz: Und er hatte keine Angst davor.

Fazit und eigene Meinung:
Wow! Arno Strobel hat es auch mit seinem Jugendthriller geschafft, mich echt zu begeistern.
Cover und Titel gefallen mir sehr gut. Man erkennt sofort, dass es sich um einen Thriller handelt. Zusätzlich fühlt sich das Buch auch etwas ungewöhnlich an, irgendwie rauer.
Das Setting an sich ist jetzt erst mal nicht so außergewöhnlich: 10 Jugendliche in einem Kletter-Camp. Dies ist auch schon der einzige für mich an diesem Thriller. Bei 10 verschiedenen Hauptpersonen in einem so dünnen Buch ist es klar, dass einige von ihnen zu kurz kommen. Ein paar Charaktere weniger hätten dem Buch wirklich nicht geschadet.
Ansonsten war auch dieser Thriller von Arno Strobel super spannend. Gerade ab dem Zeitpunkt, zu dem das Unwetter aufzieht, wird es ziemlich nervenaufreibend. Ich konnte das Buch nur schwer zur Seite legen.
Auch im Verlauf des Buches wollte ich immer weiter lesen. Der Autor hat es echt geschafft, mich immer wieder auf eine falsche Fährte zu locken. Gerade mit dem Ende wurde ich somit ziemlich überrascht. So eine Auflösung hätte ich echt überhaupt nicht erwartet. Gerade deshalb hat mir dieser Thriller vielleicht sogar noch besser gefallen.
Und eben wegen diesem Ende ist dies ein echt grandioser Jugend-Thriller. Unbedingt lesen!
 
___________________________________________________________________

Die Magie der Bücher

die seiten der weltKai Meyer: Die Seiten der Welt

“Der Bücherduft, der ihnen entgegenschlug, war überwältigend. Furia verspürte schlagartig Hunger – Heißhunger auf neue Geschichten. Aber deshalb war sie nicht hier.”

erschienen am 25.09.2014
 

Seitenzahl: 556
 

erster Satz: Während sie die Stufen zur Bibiothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.

Inhalt:
Die 15-jährige Furia lebt in einem Haus mit einer unendlich großen Bibliothek im Keller. Schon immer haben Bücher und die Magie in ihnen, die Bibliomantik, eine Rolle in Furias Leben gespielt. Nun kommt sie bald in das Alter in dem sie ihr Seelenbuch finden muss, um die Magie der Worte zu enfesseln.
Ihr Vater hat sie bereits vieles über die Bibliomantik gelehrt und auch oft auf seine Reisen mitgenommen. Auf diesen Reisen vernichtet Furias Vater die ‘leeren’ Bücher, um die Welt vor der Entschreibung zu bewahren. Denn die Leere von diesen speziellen Büchern kann mittels Bibliomantik auf andere Bücher übergreifen.
Nach einer dieser Reisen ist Furia plötzlich auf sich allein gestellt. Wird sie endlich ihr Seelenbuch finden und kann die Entschreibung noch gestoppt werden?

letzter Satz: Cat brachte kein Wort heraus, als er die Stufen herabsprang und sie lachend und weinend von den Füßen riss.

Fazit und eigene Meinung:
Es fällt mir immer noch ziemlich schwer Worte für dieses Buch zu finden. Vom Cover bin ich ja schon seit dem ersten Blick fasziniert. Es ist einfach nur toll :)
Aber den Inhalt zusammenzufassen gestaltet sich schon schwieriger, da dieser sehr komplex ist. Das soll jetzt aber nichts schlechtes heißen. Kai Meyer hat in diesem Buch eine wirklich gut konzipierte Fantasy-Welt mit Büchern erschaffen.
Einiges in diesem Buch kam mir vor, wie in einem Märchen. Zum einen die Art und Weise, wie die Geschichte erzählt wird. Zum anderen beispielsweise wegen einiger sprechender Möbelstücke ;)
Im Gegensatz zu einem Märchen ist dieses Buch jedoch um einiges spannender. Man hat als Leser nur selten Zeit zum Luft holen. Immer wieder gab es einen neuen Twist, eine neue Wendung…
Dieses Buch steckte für mich voller neuer Überraschungen und einzigartigen Ideen. Nach 2/3 des Buches jedoch gab es für mich ein paar Schwächen. Es zog sich leider etwas in die Länge.
Trotzdem hat “Die Seiten der Welt” etwas magisches an sich und das hat mir unglaublich gut gefallen. Es hat alles, was ein gutes Buch braucht: sympathische Charaktere, eine große Portion Spannung und ein traumhaft schönes Cover.
Unbedingt lesen!
 
________________________________________________________________________________

Nase voll vom Altersheim ?

hundertjährigeJonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

“Das Geheimnis um den verschwundenen, vermutlich entführten Hundertjährigen beschäftigte die ganze Nation.”

erschienen am 29.08.2011
 

Seitenzahl: 413
 

erster Satz: Man möchte meinen, er hätte seine Entscheidung etwas früher treffen und seine Umgebung netterweise auch davon in Kenntnis setzen können.

Inhalt:
Als der Rentner Allan an seinem 100. Geburtstag einfach so aus dem Fenster steigt und aus dem Altersheim abhaut, ahnt noch keiner, welche Folgen diese Flucht haben wird.
Allan flüchtet vom Altersheim aus zum Bahnhof. Dort sollte er eigentlich nur kurz den Koffer eines fremden Mannes halten, damit dieser zur Toilette gehen kann. Doch Allan steigt mit diesem Koffer in den Bus und fährt weg. Was Allan zu diesem Augenblick aber noch nicht weiß: In diesem Koffer befindet sich eine Menge Geld – um genau zu sein 50 Mio. Kronen.
Schon bald steht das ganze Land Kopf, weil Allan verschwunden ist. Und neben dem Besitzer des Koffers ist nun auch die Polizei hinter Allan her…

letzter Satz: Und das tat er dann auch.

Fazit und eigene Meinung:
Nachdem ich vom Lesen der “Analphabetin” doch ziemlich enttäuscht war, habe ich mich trotzdem an den “Hundertjährigen” gewagt. Viele waren ja soo begeistert von diesem Buch und es wurde ja nun sogar schon verfilmt. So schlecht kann es also doch gar nicht sein.
Den Anfang fand ich wirklich noch sehr amüsant und scheinbar hatte ich hier doch ein besseres Buch als die “Analphabetin” erwischt. Auch die Geschichte an sich hat mir gefallen und die Idee dahinter fand ich sehr originell.
Im Verlauf des Buches musste ich jedoch beim Schreibstil wieder genau das entdecken, was mich schon bei dem anderen Buch dieses Autors gestört hatte. Für meinen Geschmack werden einfach viel zu viele Details erwähnt. Die GANZE Lebensgeschichte von Allan, sowie so ziemlich fast allen anderen Personen, die im Buch vorkommen; hätte man sich wirklich sparen können. Dadurch hat sich das Buch leider ziemlich in die Länge gezogen.
Vom nächsten Buch dieses Autors werde ich wohl besser die Finger lassen. Leider, denn die skurilen Ideen haben mir bei beiden Büchern schon sehr gefallen.
 
_________________________________________________________________________________

verschwundene Freundinnen

schweig still süßer mundJanet Clark: Schweig still, süßer Mund

“Vor zwölf Tagen noch dachte ich, wir seien die besten Freundinnnen, die alles voneinander wissen, auf Lebenszeit untrennbar miteinander verbunden. Jetzt weiß ich nur, dass ich nichts weiß.”

erschienen im Januar 2012
 

Seitenzahl: 349
 

erster Satz: Ich habe es getan.

Inhalt:
Als Janas beste Freundin Ella eines Tages nicht bei der Theaterprobe erscheint und auch am nächsten Tag nicht auftaucht, weiß Jana sofort, dass etwas nicht stimmt. Ella würde niemals einfach so verschwinden. Da die Polizei jedoch scheinbar nicht weiß, wo sie mit ihren Ermittlungen anfangen muss, sucht Jana auf eigene Faust nach Hinweisen. Schon bald muss Jana erkennen, dass Ella ihr in letzter Zeit einiges verheimlicht hat. Sind sie wirklich noch beste Freundinnen?
Jana ist kurz davor zu erfahren, was wirklich mit Ella passiert ist, doch dabei begibt sie sich in große Gefahr…

letzter Satz: Dann stand sie auf und pinnte die Karte an ihre Wand, bevor sie sich fertig machte, um Fabian und Ella zu treffen.

Fazit und eigene Meinung:
Bei dem Cover hätte ich nicht auf den ersten Blick gedacht, dass es sich bei diesem Buch um einen Thriller handelt. Dennoch gefällt es mir, vielleicht gerade deshalb, sehr gut.
Wie  bei einem Thriller nicht anders zu erwarten, war die Spannung schon von der ersten Seite an da. Allerdings bekam ich hier glücklicherweise keinen “gewöhnlichen” Jugendthriller geboten, wie ich ihn mir erwartet habe. Für einen Jugendthriller gab es hier für mich überraschend viel Tiefgang.
Auch sprachlich ist dieser Thriller anders als andere. Es gibt immer wieder einzelne Passagen des “Täters” in der Ich-Perspektive. Und trotzdem war mir bis kurz vor Schluss nicht klar, was genau mit Ella passiert ist. Die Autorin hat es mit ihrem tollen Schreibstil nicht nur einmal geschafft, mich immer wieder hinters Licht zu führen.
Das wird sicherlich nicht das letzte Buch von Janet Clark sein, das ich gelesen habe ;)
 
__________________________________________________________________________________

Wie man nach den Sternen greift und mit ihnen spricht

Gavalda_978-3-446-24595-2_MR1.inddAnna Gavalda: Nur wer fällt, lernt fliegen

“Ich weiß, lieber Stern, ich weiß…so wie ich ihn beschreibe, klingt es arg nach billigem Kitsch…Der sensible Schwule und seine arme Freundin von der Müllkippe, zugegeben, das ist kein ausgefallenes Setting, aber was soll’s…was soll ich Ihnen stattdessen auftischen?”

erschienen am 28.07.2014
 

Seitenzahl: 188
 

erster Satz: Wir sahen einander böse an.

Inhalt:
Die Wanderung in den Cevennen hatten sich Billie und Franck sicherlich anders vorgestellt. Doch nun hat ihr Urlaub hier geendet: Eingeklemmt in einer Felsspalte. Franck ist beinahe augenblicklich bewusstlos. Billie hingegen versucht mit allen Mitteln wach zu bleiben. Eines dieser Mittel ist, ihre und Francks Geschichte zu erzählen. Und da sonst keiner da ist, erzählt sie diese einem Stern am Himmel

letzter Satz: Falleri und fallera…

Fazit und eigene Meinung:
“Nur wer fällt, lernt fliegen” ist auf jeden Fall kein Buch, das man einfach mal so zwischendurch liest. Trotz der knapp 190 Seiten hatte ich das Buch nicht so schnell durchgelesen wie gedacht. Für mich war es am Anfang etwas schwierig, Zugang zu dem Buch zu finden. Die ersten 3 Seiten musste ich wirklich 2 Mal lesen. Danach hat es die Autorin jedoch glücklicherweise geschafft, mich mit ihrem Schreibstil und der Sprache doch noch mitzureißen.
Die Geschichte von Franck und Billie hat mich schon sehr berührt und auch nachdenklich gestimmt. Die beiden treffen zum ersten Mal beim Schultheater aufeinander, sind beide Außenseiter und eigentlich total unterschiedlich. Trotzdem scheinen sie im jeweils anderen einen ersten Freund zu finden. Francks Homosexualität spielt bei der Entwicklung dieser zarten Freundschaft eine andere Rolle, als ich anfangs dachte.
Abgesehen von der Geschichte, die Billie erzählt, gibt es in diesem Buch recht wenig an Handlung. Auch an Spannung hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Cover und Titel machen eigentlich schon klar, dass es bei diesem Roman eher darum geht, den Leser zu berühren, statt ihn nur zu unterhalten.
Ich persönlich hatte mir jedoch etwas mehr von diesem Buch erwartet. Sprachlich konnte mich die Autorin jedoch vollends begeistern.
 
_______________________________________________________________________________________________
Vielen Dank an den Hanser-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Lesestatistik #8 August 2014

glücksdrachenzeitgelesene Bücher:
1.  “Evermore 4 – Das dunkle Feuer” von Alyson Noël
(106/376 Seiten)
2. “Sei lieb und büße” von Janet Clark
(334 Seiten)
3. “Glücksdrachenzeit” von Katrin Zipse
(270 Seiten)
4. “Solange am Himmel Sterne stehen” von Kristin Harmel
(475 Seiten)
5. “Sannah & Ham” von Tom Ellen und Lucy Ivison
(393 Seiten)
6. “Nur wer fällt, lernt fliegen” von Anna Gavalda
(188 Seiten)
7. “Evermore 5 – Der Stern der Nacht” von Alyson Noël
(98/349 Seiten)

gehörte Hörbücher:
1. Arno Strobel: “Der Trakt” gelesen von Tanja Geke (7h 3min)

gesamt:   7 Bücher ( 1864  Seiten )
Differenz zum Vormonat: – 1145 Seiten

Neuzugänge:
1. Jean-Philippe Blondel: 6 Uhr 41
2. Colleen Hoover: Hope Forever
3. Stewart O’Nan: Die Chance
4. Tom Ellen, Lucy Ivison: Sannah & Ham
5. Anna Gavalda: Nur wer fällt, lernt fliegen
6. Arno Strobel: Der Sarg
7. Chris Chibnall, Erin Kelly: Broadchurch – Der Mörder unter uns
8. Sebastian Fitzek: Der Nachtwandler
9. Gayle Forman: Wenn ich bleibe (Band 1)
10. Gayle Forman: Nur diese eine Nacht (Band 2)
11. Kyra Groh: Halb drei bei den Elefanten
12. Kjetil Johnsen: Dark Village 1 – Das Böse vergisst nie
13. Josephine Angelini: Everflame 1 – Feuerprobe
14. John Green: Eine wie Alsaka
15. Carrie Jones: Verräterisches Gold
16. Heike Wanner: Weibersommer
17. Solomonica de Winter: Die Geschichte von Blue
18. F. Scott Fitzgerald: Der große Gatsby

SuB:
1. August : 159 Bücher
31. August:   166 Bücher
+ 7 Bücher
 
_________________________________________________________________________________

« Older Entries